Diagnostik

Am Anfang steht die genaue Diagnose

  • Körperliche Untersuchung und Erhebung der Anamnese
  • Laboruntersuchungen
  • Diagnostik Abdomineller Erkrankungen (z.B. Leistenbruch, Blinddarmentzündung, Darmerkrankungen)
  • Diagnostik nach Verletzungen (z.B. Prellungen, Stauchungen, Knochenbrüche)
  • Sporttraumatologische Diagnostik (z.B. Gelenkprobleme, Sehnenüberlastung)
  • Ultraschalluntersuchung (z.B. Gelenke, Muskeln)
  • Röntgendiagnostik (inkl. spezieller Aufnahmen) in Zusammenarbeit mit dem  Diagnose-Zentrum
    am Emser Platz

Für Selbstzahler:

  • MRT (Magnetfeldresonanztomographie)
  • Osteoporosediagnostik (Knochendichtemessung)

Ausstattung zur Diagnostik

  • Hochmoderne Sonographiegeräte in den Sprechzimmern
  • Digitale Röntgenanlage

Wir wenden die Speicherfolientechnik an. Bei dieser wird eine Halbleiterfolie mit den Röntgenstrahlen „belichtet“, dann in einem Scanner ausgelesen und in ein digitales Bild umgewandelt, das dann auf dem Monitor befundet werden kann.